Archiv für den Monat: Mai 2020

Neues aus dem Ortsteilrat Oberweimar-Ehringsdorf

Beitrag für den nächsten Rathauskurier, Rubrik „Aus den Ortsteilen“, erscheint am 06.06.2020

Der Ortsteilrat Oberweimar-Ehringsdorf lädt Interessierte zu seiner nächsten öffentlichen Sitzung am Mittwoch, den 24. Juni 2020, ins Vereinshaus Zur Linde, Weimarische Str. 1, ein. Von 19 Uhr bis 20.30 Uhr wird es um aktuelle Entwicklungen im Ortsteil, um den Tag des Geotops im September und ums Thema „Gewerbe im Ortsteil“ gehen. Die Tagesordnung wird rechtzeitig auf der Website des Ortsteilrates veröffentlicht. Bitte denken Sie an einen Nasen-Mund-Schutz, die Anzahl der Plätze für Gäste ist coronabedingt auf sechs begrenzt.

Weiterlesen

Pressemeldung: Vorbereitungen in Oberweimar-Ehringsdorf für „100 Jahre Ortsteil“ – und neues Angebot: Ortsteilrat „to go“

Anfang Mai fand der Ortsteilrat seit Corona erstmals wieder live zusammen. Schwerpunkt des internen Treffens war die Verständigung auf die gemeinsame Arbeitsweise während der Amtszeit der kommissarisch berufenen Ortsteilbürgermeisterin Ines Bolle und eine erste Ideensammlung zur Gestaltung der 100-Jahr-Feier anläßlich der Eingemeindung von Oberweimar und Ehringsdorf am 01. Oktober 2022. Eine Kernarbeitsgruppe soll die Vorbereitungen koordinieren. Der Ortsteilrat hofft, viele Einwohnerinnen und Einwohner fürs Mitmachen zu gewinnen und wird rechtzeitig über alle Projekte informieren.
Am 20. Mai findet die nächste reguläre Ortsteilratssitzung statt, die jedoch coronabedingt aus organisatorischen Gründen nichtöffentlich sein muss.   Weiterlesen

NEU: Ortsteilrat bei Instagram und Twitter – bei Facebook schon seit 2018 dabei

Der Ortsteilrat Oberweimar-Ehringsdorf ist seit einigen Tagen bei Instagram und twitter aktiv. Während wir über Website und Facebook schon über mehrere Jahre Informationen zu Organisatorischem aus dem Ortsteil an die Internet-Begeisterten aus Oberweimar-Ehringsdorf verbreiten, möchten wir über Instagram vor allem Einblicke in die schönen Seiten unseres Ortsteils zeigen, das Medium ist einfach dafür gemacht. Gespannt sind wir auch, wie unser Angebot über twitter angenommen wird. Da hier die Stadt Weimar ebenfalls tweetet, haben wir uns darauf gerne eingelassen, denn ansonsten findet man aus Weimar nicht besonders viele Twitterer … oder doch? Insgesamt hoffen wir, eine hohe Transparenz zu erreichen. Wenn einer vom anderen weiß, was er tut, kann das nur unseren Gemeinsinn fördern. Hier sind die Links zu unseren Kanälen, folgt uns, liked uns, abonniert uns, retweetet uns 😉 Besonders über (konstruktive) Kommentare freuen wir uns.